E-Zigaretten Online Shop

Super einfach - oder einstellbar

Mehr Infos

Suchst Du eine kleine E-Zigarette die super einfach zu handhaben ist, oder möchtest du lieber etwas einstellbares?

Eine Gemeinsamkeit haben alle unsere E-Zigaretten-Systeme. Alle E-Zigaretten wie auch Pod-Systeme müssen mit Liquid und Strom versorgt werden. Die Punkte in denen sich die verschiedenen E-Zigaretten-Systeme hauptsächlich unterscheiden sind Wartung und Möglichkeiten der Personalisierung.

Super einfach: Hier muss, je nach Nutzungs-Intensität, der nachfüllbare Pod ausgetauscht werden. Keine Knöpfe, keine Einstellmöglichkeiten, einfach nur dampfen.

Einfach: Diese E-Zigaretten und Pod-Systeme haben ein separates Verschleissteil, welches dem E-Zigaretten-Tank entnommen wird, wenn es nach einer Zeit angekokelt schmeckt. Über einen Feuerknopf kann man bei diesen Systemen oft die Leistung in drei verschiedenen Stufen einstellen. Kein größerer Funktionsumfang also. Das gute daran: Man kann durch das Verstellen selber nichts kaputt machen.

Einstellbar: Neben den oben genannten Punkten und der größtmöglichen Akku-Kapazität, lässt sich bei den “Pro”-Geräten einiges mehr personalisieren. Man hat mehr Optionen wie man Dampfen möchte. Angefangen bei der Leistungs-Einstellung, über verschiedene Dampf-Modi und wechselbare Akkus, lassen sich die Teile dieser Sets mit anderen Geräten kombinieren. Man muss aber darauf achten, dass man die Einstellungen passend zum Setup gewählt hat, sonst wird es schnell kokelig.

Zigarette oder Shisha? – Wenig oder viel Dampf?

Mehr Infos

MTL (Mund-zu-Lunge): Im Bereich von 10 bis 20 Watt und bei geringer Dampfentwicklung zieht man an der E-Zigarette wie an einer Tabak-Zigarette (In zwei Stufen, zuerst in den Mund dann in die Lunge).

RDL (Restriktiv-Direkt-Lunge): Der Leistungsbereich zwischen MTL und DL liegt ca. um die 20 Watt herum. Hierbei kann schon direkt in die Lunge inhaliert werden. Es entstehen auch größere Dampfwolken als beim zigarettenähnlichen Mund-zu-Lunge-Dampfen. Jedoch sollte man darauf achten hier noch nicht so fest und tief zu ziehen wie beim DL-Dampfen, da man sonst zu viel Unterdruck im Tank erzeugt und dieser dann schneller auslaufen kann.

DL (Direkt-Lunge): Ab 25-30 Watt ist die E-Zigarette wie eine Wasserpfeife (direkt in die Lunge) zu benutzen und erzeugt sichtbar mehr Dampf. Mit mehr Leistung erhöhen sich die Dampfproduktion und die Geschmacksintensität.

Wie groß soll der Akku mindestens sein?

min. 400 mAh min. 700 mAh min. 1000 mAh min. 1500 mAh
Mehr Infos
Wieviele Zigaretten Dein E-Zigaretten-Akku ersetzt, hängt davon ab mit wieviel Watt Du deine E-Zigarette betreibst. Im Normalfall wird der Akku nach dem Tagesbedarf ausgesucht.
Strom-Verbrauch: 10 Zigaretten 20 Zigaretten 30 Zigaretten 40 Zigaretten
10 Watt ca. 500 mAh ca. 1000 mAh ca. 1500 mAh ca. 2000 mAh
20 Watt ca. 1000 mAh ca. 2000 mAh ca. 3000 mAh ca. 4000 mAh
30 Watt ca. 1500 mAh ca. 3000 mAh ca. 4500 mAh ca. 6000 mAh
40 Watt ca. 3000 mAh ca. 6000 mAh ca. 9000 mAh ca. 12000 mAh

Wieviel Tankvolumen brauche ich mindestens?

min. 1 ml min. 2 ml min. 3 ml min. 4 ml
Mehr Infos
Den voraussichtlichen Liquidverbrauch kann man grob aus der eingestellten Leistung und der Anzahl an gerauchten Zigaretten errechnen.
Liquid-Verbrauch: 10 Zigaretten 20 Zigaretten 30 Zigaretten 40 Zigaretten
10 Watt ca. 1 ml ca. 2 ml ca. 3 ml ca. 4 ml
20 Watt ca. 2 ml ca. 4 ml ca. 6 ml ca. 8 ml
30 Watt ca. 3 ml ca. 6 ml ca. 9 ml ca. 12 ml
40 Watt ca. 4 ml ca. 8 ml ca. 12 ml ca. 16 ml

Ergebnisse 1 – 16 von 334 werden angezeigt