Black Note Liquids

Natürlich extrahiertes Tabakliquid.

legato

Ein Kentucky Tobacco Blend.

Zum Produkt

sonata

Ein Cavendish Tobacco Blend.

Zum Produkt

prelude

Ein Virginia Tobacco Blend.

Zum Produkt

forte

Ein Burley Tobacco Blend.

Zum Produkt

quartet

Ein Latiakia Tobacco Blend.

Zum Produkt

Pop

Ein English Blend.

Zum Produkt

Rock

Ein Italian Blend.

Zum Produkt

Jazz

Ein American Blend.

Zum Produkt

House

Ein Oriental Blend.

Zum Produkt

quartet

Ein Menthol Blend.

Zum Produkt

Natürlicher Geschmack aus echten Tabakblättern.

Warum Black Note?

Weil die komplexen Tabakaromen bei Black Note nicht aus dem Labor kommen, sondern vom Feld. Denn Black Note hat einen Prozess entwickelt, der es den Menschen ermöglicht, die facettenreichen Aromen von echten Tabakblättern rauchfrei zu genießen. Denn für echte Tabakliebhaber funktioniert der Umstieg zur E-Zigarette nur über authentischen Geschmack.

Das erreicht Black Note durch die richtige Auswahl geeigneter Tabaksorten, den sorgfältigen Anbau, Reifung und Mischung harmonierender Sorten, sowie durch ein patentiertes und besonders schonendes Kaltextraktionsverfahren.

1) Tabak Auswahl

Es gibt sehr viele Faktoren die den Geschmack eines Tabaks beeinflussen können. Einer der wichtigsten Faktoren ist die Auswahl der richtigen Samen. Deshalb nimmt man sich bei Black Note besonders viel Zeit um die besten und aromatischsten Sorten auszuwählen.

2) Anbau und Aufzucht

Nach dem Prinzip “nature and nurture” geht man bei Black Note mit den Pflanzen um. Denn jedes Lebewesen wird nicht nur von den eigenen Genen, sondern vor allem von seiner Umwelt geprägt. Deshalb ist es so wichtig den Pflanzen die besten Wachstumsbedingungen und viel Aufmerksamkeit zu schenken, damit sie sich ideal entwickeln können.

2) Trocknung

Wenn das Wachstum der Pflanzen abgeschlossen ist, werden die Blätter von Hand geerntet und in Scheunen schrittweise getrocknet. Die Trocknung ist dabei nicht immer gleich, sondern je nach Sorte wird sonnengetrocknet, luftgetrocknet oder im Ofen. Für besonders rauchige Aromen (z.B. Quartet) trocknen die Blätter sogar direkt am Feuer.

4) Sortierung

Die getrockneten Blätter sind sehr fragil und müssen nach dem Reifen erstmal befeuchtet werden, bevor sie sortiert werden können. Sie werden nach Qualität, Farbe und Größe sortiert. Dabei schaffen es im Schnitt nur 50% in die finale Auswahl für die weitere Verarbeitung.

5) Aufbereitung & Reifung

Um den Geschmack weiter zu verbessern, werden die Tabakblätter nochmals aufbereitet. Das beinhaltet eine weitere vollständige Lufttrocknung und eine anschließende gleichmäßige Rückbefeuchtung der Blätter. Wenn der ideale Feuchtigkeitsgehalt erreicht ist, lässt man die Blätter reifen. Dabei entwickeln sich weitere Aromanoten im Tabak.

6) Vermischung

So wie bei einem guten Orchester die richtigen Instrumente miteinander harmonieren müssen um eine perfekte Symphonie zu ergeben, so verhält es sich auch mit den Tabakaromen. Deshalb werden die Tabaksorten mit Bedacht ausgesucht, und verschiedene Arten aus unterschiedlichen Klimazonen für die perfekte Mischung vereint.

7) Natürliche Extraktion

Bei der Extraktion geht es darum die Aromen des Tabaks aus den Blättern herauszulösen. Das wird durch einen natürlichen Aufquellungsprozess bei einer Ziehzeit von 6-8 Wochen erreicht. Die Kaltextraktion ist sehr schonend und verhindert die Entwicklung von Bitterstoffen. So bleibt am Ende nur der unverfälschte Geschmack hochwertigster Tabakblätter.

8) Filterung

Ganz entscheidend für ein sicheres Dampferlebnis ist der Filterungsprozess. Keramikfilter befreien das Liquid von sämtlichen Feststoffen und Verunreinigungen. Die hohe Reinheit der Liquids wird im hauseigenen Labor ständig von Chemikern überwacht.

9) Abfüllung

Auch bei der Abfüllung bleibt Black Note dem Motto “Qualität statt Quantität” treu. Die pharmazeutische Abfüllanlagen werden nie am Limit betrieben und es wird ausschließlich in Glasflaschen und weichmacherfreie Kunststoffflaschen abgefüllt. Für maximalen Genuss bei minimalem Risiko.

Warum wir von Black Note überzeugt sind

Wir arbeiten bei Libacco grundsätzlich nur mit Unternehmen zusammen, die sich transparent zeigen und die Gesundheit der Kunden in den Mittelpunkt stellen. Es gibt wohl kaum einen Liquidhersteller der genau das so konsequent umsetzt. Während man zu den meisten Liquids nicht mal herausfinden kann wo sie produziert werden, informiert Black Note nicht nur über die Herkunft der verwendeten Inhaltsstoffe, sondern legt sogar den Produktionsprozess detailliert offen. Auf der Website von Black Note könnt ihr sogar einen unabhängigen Laborbericht und viele weitere Informationen zu den Liquids finden. Sollten dennoch Fragen offen sein, sagt uns Bescheid. Denn in der Kommunikation mit Black Note haben wir sehr gute Erfahrungen gemacht, sodass ihr mit einer schnellen Antwort rechnen könnt.