E-Zigarette Zugtechnik

Richtig Dampfen für Anfänger

Christian Allgemein 0 Comments

Worauf muss ich als Einsteiger beim Dampfen achten?

Beim E-Zigaretten Rauchen langsam ziehen für eine hohe Dampfentwicklung.

Bei dem Dampfen einer E-Zigarette wird eine andere Zugtechnik angewendet als bei einer Tabakzigarette. Raucher sind es gewohnt, an einer Tabakzigarette kurz und kräftig zu ziehen. Diese Zugtechnik ist nicht optimal für die Dampfentwicklung bei einer E-Zigarette. Für eine gute Dampfentwicklung ziehst Du entspannt und gleichmäßig für 3-5 Sekunden den Dampf in die Mundhöhle, bevor Du inhalierst. Je gleichmäßiger und länger Du an Deiner E-Zigarette ziehst, desto besser sollte die Dampfentwicklung sein. Achte darauf Deinen Verdampfer nicht zu warm werden zu lassen. Mach zwischen den Zügen eine kleine Pause, damit er etwas abkühlen kann. Dadurch wird Dein Verdampferkopf geschont und wird nicht so schnell verschleißen.

E-Zigarette dampfende Person mit langsamer Zugtechnik

Anfängerfehler: Zu starkes Ziehen führt zu Blubbern

E-Zigarette wird über Küchenpapier ausgeklopft um Liquid aus Mundstück zu entfernen

Bei zu starkem Ziehen läuft mehr Liquid in die Verdampferkammer, als verdampft wird. Irgendwann ist es zu viel und erreicht auch den Luftkanal. Wenn sich Liquid in dem Mittelröhrchen des Tanks gesammelt hat, beginnt die E-Zigarette bei weiteren Zügen zu blubbern. Dabei kann es auch dazu kommen, dass Liquid mit hoch bis zu dem Mundstück gezogen wird und man dieses beim Dampfen in den Mund bekommt.

Blubbern beheben: Wenn dies der Fall ist, nimmst Du einfach ein Taschentuch oder Küchenpapier, legst es auf den Tisch und klopfst Deine E-Zigarette mit dem Mundstück nach unten drauf aus. Alternativ kannst Du auch ein Küchenpapier in die Öffnung Deines Mundstücks schieben und das überflüssige Liquid damit aufnehmen.

Deine E-Zigarette lässt im Dampf nach? Wechsel den Verdampferkopf.

Wenn Dein Verdampferkopf sich nicht mehr so gut aufheizt und weniger Dampf produziert, oder Du einen leicht kokelnden Geschmack bemerkst, ist das ein Zeichen dafür, dass Du den Verdampferkopf wechseln solltest. Wie lange Du einen Verdampferkopf nutzen kannst, wird von vielen Faktoren bestimmt und lässt sich nur schwer abschätzen. Solltest Du jedoch bereits nach weniger als einer Woche einen neuen Verdampferkopf benötigen, ist das ein Zeichen dafür, dass etwas nicht stimmt. Sage uns bitte Bescheid, falls dies der Fall ist und wir werden gemeinsam versuchen herauszufinden, wo die Ursache liegt.

Zwei Verdampferköpfe werden aus Verpackung entnommen

So tauschst du den Verdampferkopf aus.

Verdampferkopf einer E-Zigarette wird aus Kappe herausgeschraubt

Das Austauschen von Verdampferköpfen ist in der Regel sehr einfach. Zuerst schraubst Du die Kappe ab, in der sich der alte Verdampferkopf befindet. Dann schraubst Du diesen heraus und setzt den neuen Verdampferkopf ein. Ggf. füllst Du Deine E-Zigarette wieder mit Liquid auf und schraubst dann alle Teile wieder zusammen. Nach dem Befüllen solltest Du noch ein paar Minuten warten, bevor Du an Deiner E-Zigarette ziehst, damit sich die Watte in Deinem neuen Verdampferkopf mit Liquid vollsaugen kann. Dann kannst Du wieder wie gewohnt Deine E-Zigarette genießen.

Du kennst Dich mit Deiner E-Zigarette noch nicht aus? So funktioniert eine E-Zigarette.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.